Crossgolf?

Die neue Trendsportart

Crossgolf (auch X-Golf oder Urban-Golf) genannt ist eine Variante des klassischen Golf.

Die Ursprungsform der Sportart Crossgolf findet sich in Schottland wieder. Dort spielten die Schäfer querfeldein mit ihrem Schäferstock und einem Stein, wobei sie sich ihre Ziele frei suchten. Geblieben ist die „freie Lochwahl“. Gespielt wird an allen Orten (außer auf üblichen Golfplätzen) gemäß dem Motto: „Golf doch wo du willst“! Dies kann in urbaner Umgebung, industriellen Brachflächen oder Sandgruben sein, wobei sich die Ziele je nach Umgebung ergeben.

WER spielt Crossgolf?
Es sind nicht wie man vermuten könnte, ausschließlich junge Leute, die Crossgolfen. Die Sportart richtet sich an alle Alters- und Gesellschaftsschichten, die keine Lust auf elitären Golf mit Etikette haben!

WAS muss ich können?
Um Crossgolf zu spielen, benötigst du keine besonderen Vorkenntnisse! Es ist mit Sicherheit ist es hilfreich von einem Trainer grundlegende Dinge wie die Schlägerhaltung, die Position zum Ball, etc. gezeigt zu bekommen. Jedoch benötigst du keine Platzreife oder sonstige Einweisungen um Crossgolf zu Spielen. Der Spaß steht hierbei im Vordergrund und du wirst mit deiner individuellen Schlagtechnik innerhalb kürzester Zeit die ersten Erfolgserlebnisse verzeichnen.

WAS benötigt ihr zum Crossgolfen?
Eigentlich nicht viel! Um es allen einfach zu machen, haben wir mit dem HOLZ und dem EISEN zwei Schläger entwickelt, die es ermöglichen das kreative Spiel mit dem Golfball voll auszukosten. Beide Schläger sind zudem mit einem Stahlschaft ausgestattet und ermöglichen somit insbesondere Anfängern einen einfachen Einstieg in die Sportart. Ansonsten benötigt ihr noch ein paar Bälle und Tees und es steht eurer ersten Runde Crossgolf nichts mehr im Wege.

Es gibt nur eine einzige Regel im Crossgolf zu beachten: „Safety first!“ – „Sicherheit geht vor!“ Jeder Crossgolfer trägt dafür Sorge, dass von ihm keine Gefahr für Mensch und Umwelt ausgeht.